19.12.01 14:13 Uhr
 20
 

Forscher auf Suche nach umweltfreundlicherem Streusalzersatz

Wer kennt das nicht: Es schneit, und die Winterräumfahrzeuge streuen Salz, damit überhaupt noch ein Vorankommen möglich ist. Doch gerade das Salz ist schädlich für die Umwelt.

Um den Einsatz von Salz zu minimieren, testen norwegische Forscher Sägemehl, Kalk und Asche als umweltfreundliche Alternative, oder zumindest als Ergänzung zum Streusalz.

Anfängliche Bedenken gegen den doch leicht klebrigen Salzersatz in Bezug auf die Verteilbarkeit mit Streuwagen haben sich im wahrsten Sinne des Wortes schnell zerstreut. Auch für den Autolack sind die Partikel auf Grund ihrer geringen Größe harmlos.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bmw320
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Forscher, Suche, Umwelt
Quelle: www.auto.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forsa-Umfrage: Großteil der Diesel-Fahrer denken über Umstieg beim Autokauf nach
Neue Abgastests für neu zugelassene Autos ab Herbst 2018
Steuererhöhung durch neue Abgastests



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Motorradfahrer mit Tempo 223 statt 70 geblitzt
Nordirak: 36 Jesiden vom IS befreit
Tecklenburg: Autofahrer schlief betrunken am Steuer ein - Polizisten weckten ihn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?