19.12.01 11:06 Uhr
 501
 

Längst ausgestorben geglaubte Pflanze nach 160 Jahren wiederentdeckt

Ein Botaniker hat in Australien in der Nähe von Sydney Sträucher der Asterolasia Buxifolia Pflanze entdeckt. Die Pflanze galt eigentlich seit 160 Jahren als ausgestorben. Die Pflanze mit den goldenen, sternförmigen Blüten war gar nicht mehr bekannt.

In neuen Botanik-Büchern wurde sie schon gar nicht mehr aufgeführt. Bob Makinson hatte die Sträucher schon vor einem Jahr entdeckt, aber erst jetzt nach einer DNA-Analyse bekam man die Sicherheit, um welche Pflanze es sich handelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Maik23
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Pflanze
Quelle: www.afp.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?