19.12.01 10:47 Uhr
 310
 

Wissenschaft gibt mögliche Erklärung für mysteriöse Milzbrandfälle

Seit einiger Zeit rätselt man über mysteriöse Erkrankungen durch Milzbrandsporen. So gab es zwei Fälle in New York und Conneticut, die nicht durch direkten Kontakt mit Milzbrand-Briefen ausgelöst wurden.

Ein Wissenschaftler gibt nun eine mögliche Erklärung. Durch Wind können Milzbrandsporen über eine Distanz von mehreren Kilometern befördert werden.

Bereits geringste Mengen von Milzbrand-Sporen können zu einer Erkrankung führen. Ein ausführlicher Artikel ist dazu im ' New Scientist' nachzulesen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ka789
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Wissen, Erklärung
Quelle: warp6.dva.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Studiengang "Flüchtlingshilfe" ins Leben gerufen
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Kinderwunsch: Tausende Frauen kaufen Eizellen im Ausland



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?