19.12.01 10:15 Uhr
 956
 

ESA-Experiment beendet: Testperson mussten drei Monate im Bett verbringen

Die Europäische Raumfahrtbehörde sowie französische Forscher haben anhand eines Bettruhe-Experiments die Auswirkungen von Schwerelosigkeit auf den Körper untersucht.

Die 14 Testpersonen mussten drei Monate im Liegen sowohl essen als auch arbeiten.

Die Auswertungen des Experiments haben begonnen und man konnte bereits sagen, dass es zu weichen Knien sowie Desorientierung kam. Desweiteren sei eine zweite Testreihe geplant.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MarthaFocker
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Monat, Bett, Experiment, ESA
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Standard-Akku soll durch Nickel-Zink-Akku ersetzt werden
Menschheitsgeschichte auf den Kopf gestellt: Entdeckten Neandertaler Amerika?
Wissenschaftler finden Riesenspinne in Mexiko



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rechtsextremismus: Slowakischer Rentner zeigt, wie jeder etwas dagegen tun kann
Social Media: Singende Lippen anstatt Nippel klären über Brustkrebs auf
Zehn-Punkte-Plan: Bundesinnenminister de Maiziere wirbt für deutsche Leitkultur


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?