19.12.01 10:04 Uhr
 35
 

Streit um Friedenstruppe in Afghanistan - Struck gegen US-Führung

Obwohl schon in wenigen Tagen die Einsetzung der neuen Regierung in Afghanistan erfolgen soll und eine etwa 5000 Soldaten starke Friedenstruppe Afghanistans Hauptstadt Kabul sichern soll, gibt es Streit unter den westlichen Verbündeten.

Demnach sprechen sich Frankreich und Deutschland gegen die Führung dieser Einheiten durch die USA bzw. Großbritannien aus.

Peter Struck, SPD Fraktionschef, schloss sich dieser Meinung an und forderte eine Trennung von Oberbefehl und den unterschiedlichen Zuständigkeiten. Die US Truppen würden andere Ziele und Aufgaben verfolgen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mmreseller2000
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Streit, Afghanistan, Frieden, Führung, Friede
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama kritisiert Kongress für Fortbestehen von Guantanamo
Karl-Theodor zu Guttenberg warnt vor "twitternden Schachtelteufel" Donald Trump
Holocaust-Diskussion: Geschichtslehrer widersprechen Björn Höcke



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama kritisiert Kongress für Fortbestehen von Guantanamo
Frankfurter Flughafen: 81-Jähriger wollte 4,5 Kilogramm Kokain schmuggeln
Starinvestor George Soros: "Trump ist ein Hochstapler und Möchtegern-Diktator"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?