19.12.01 09:57 Uhr
 668
 

Warum ist das Wasser im Norden nicht auch klar wie in der Südsee?

Man kennt es aus den Reiseprospekten. Glasklare Meere sind in der Karibik normal. Doch warum ist dies in den nördlichen Meeren nicht der Fall?

Der Grund liegt im höheren Nährsalzgehalt im Norden. Durch ihn kommt es unter anderem zu mehr Plankton sowie Wasserflöhen.

Durch die Schwebstoffe sowie die Algen erscheint das Wasser getrübt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MarthaFocker
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wasser, Südsee
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden
Forscher entdecken drei Dutzend Erbfaktoren, die die Intelligenz begünstigen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge boykottiert Champions-League-Finale
Philippinen: Präsident verhängt Kriegsrecht und bittet Russland um Waffen
Großbritannien erhöht Terrorwarnstufe auf "kritisch"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?