19.12.01 09:38 Uhr
 208
 

Ebola-Epidemie überschreitet Grenze - Nun auch Kongo betroffen

In Brazzaville im Kongo wurde nun 2 Fälle von Ebola bekannt. Eine Frau war mit ihrem Kind in den Nachbarstaat Kongo geflohen und trug damit die Seuche über die Grenze.

Während ihr Kind bereits verstorben ist, ist der Zustand der Frau sehr bedenklich. Die Behörden im Kongo haben bereits Maßnahmen ergriffen.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO), meinte dazu, dass die Seuche derzeit unter Kontrolle sei. In Gabun sind bereits 13 Menschen an Ebola gestorben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ka789
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Grenze, Kongo, Epidemie
Quelle: www.gesundheit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hoffnung für Krebspatienten: Methadon kann Tumorwachstum stoppen
Hoffnung bei Makuladegeneration: Antikörper könnte Sehverlust eindämmen
Studie: Yoga bei Rückenschmerzen genauso wirksam wie Krankengymnastik



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ein Toter: Schwere Unwetter in Norddeutschland
Kanada: Hotel serviert Whiskys mit amputiertem Zeh - Gast klaut ihn
ThyssenKrupp will den Aufzug neu erfinden: Vertikal und horizontal ohne Seile


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?