18.12.01 18:58 Uhr
 64
 

60% der betrunkenen Briten schicken beleidigende SMS an Unbeteiligte

Eine Umfrage beim britischen Mobilfunkanbieter ZED hat ergeben, dass 60% der 18- bis 35-Jährigen Handybesitzer im betrunkenen Zustand unangemessene bzw. beleidigende SMS verschickt hat.

Insbesondere eine große Anzahl von Frauen haben zugegeben, viele beleidigende Nachrichten - unter anderem auch an Unbeteiligte oder den Ex-Freund - verschickt zu haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hubi2000
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: SMS, Trunkenheit, Brite
Quelle: www1.giga.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler fordert verpflichtendes Lesen von Texten, die man teilen möchte
CIA-Chef sieht Sicherheitsrisiko: Donald Trump will jedoch weiterhin twittern
EU-Kommission: Nervige Cookie-Warnungen sollen wieder weg



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mit 9 Identitäten festgenommen: Asylbewerber (18) in Wettbüro gefasst
Emma Watson lehnte aus Prinzip ab, Aschenputtel zu spielen
Joachim Gauck prangert "fast grenzenloses Lügen" in Sozialen Netzwerken an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?