18.12.01 16:15 Uhr
 1.104
 

IBM öffnet die großen Server für alle User

Der Hersteller IBM hat jetzt einen umstrittenen Test ins Leben gerufen. Im Rahmen des Programms 'Test-Drive' sollen Entwickler von Software ihre programmierten Programme auf Linux-Servern von IBM 2 wochenlang kostenlos testen dürfen.

IBM will damit seine Small-Business-Server für Linux-Freaks interessanter machen. Gestestet werden kann unter SUSE Linux und Turbolinux. Für einen ausführlichen 30tägigen Test fällt eine Grundgebühr an.

Desweiteren stellt der 'Big-Blue' Rechner alle notwenigen Tools zum Kompilieren und Erstellen von Programmen zur Verfügung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: User, Server, IBM
Quelle: futurezone.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

PSA-Chef: Sanierungsfall Opel soll bei Übernahme deutsches Unternehmen bleiben
Pannenflughafen BER: Technik-Chef gefeuert
Gewinn der Bundesbank drastisch eingebrochen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?