18.12.01 14:30 Uhr
 3.690
 

Herr der Ringe: Die Grafikpracht verschlang gewaltigen Speicherplatz

Kinofilme bestehen mehr und mehr aus digitalen Spezial-Effekten und am kommenden Donnerstag kommt einer der besten Filme dieses Genres in die Kinos.

Für die Effekte für den ersten Teil der 'Herr der Ringe'-Trilogie war die die neuseeländische Firma "Weta Digital Effects" verantwortlich. Gespeichert wurden die gewaltigen Mengen auf einem NetApp F840 Filer mit einem Speicherplatz vom 5 Terabyte.

Auch die beiden folgenden Teile der Saga sind darauf gespeichert und ebenfalls die offizielle Website. 143 Grafiker arbeiten am kommenden Film. Es wurden 1 Million Bilder eingescannt und jedes beanspruchte bis zu 12 MB.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Grafik, Speicher, Herr, Herr der Ringe
Quelle: www.heise.de


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?