18.12.01 07:40 Uhr
 13
 

USA und Rußland verhandeln im Januar über Atomwaffenabrüstung

Ziel des Treffens im Januar ist die Festlegung eines Zeitplanes und des Umfanges der Abrüstungsmaßnahmen. Außerdem soll eine Möglichkeit zur Überprüfung der Maßnahmen für beide Länder besprochen werden.

Beide Staaten wollen ihre Atomwaffenarsenale auf 1500 bzw. 1700 bis 2200 Sprengköpfe abbauen. Sollte die beiden Supermächte das Vorhaben durchsetzen, wäre das die niedrigste Anzahl an Nuklearsprengköpfen seit 1950.

Bei den Unterredungen des russischen und amerikanischen Verteidigungsminister in Brüssel, bekräftigte der russische Verteidigungsminster Iwanow, dass die Aufkündigung des ABM-Vertrages das Verhältnis nicht verschlechtert habe.


WebReporter: ozalot
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Januar, Atomwaffe
Quelle: www.reuters.de


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?