18.12.01 07:12 Uhr
 33
 

Mäusemilch als Impfstoff gegen Malaria

Wissenschaftler glauben jetzt einen wichtigen Schritt zur Bekämpfung der Malaria Krankheit gemacht zu haben. Die Milch genmanipulierter Mäuse enthalte einen Antikörper, der eine hohe Wirksamkeit gegen den Malariaerreger habe.

Erste Versuche mit Affen führten zu sehr guten Ergebnissen. 4 von 5 Affen, denen man den Impfstoff injiziert hatte, waren gegen den Malariaerreger resistent.

Wichtig ist bei einem Impfstoff nicht nur dessen Wirkung, sondern er muss auch in grossen Mengen kostengünstig herstellbar sein. Sollten die Versuche positiv beendet werden, wollen die Wissenschaftler den Impfstoff von Kühen produzieren lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: stolly
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Maus, Impfstoff, Malaria
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Zehn Kleinkinder könnten durch homöopathische Mittel gestorben sein
Bill Gates warnt Donald Trump: "Habe ihm erklärt, wie großartig Impfstoffe sind"
"Team Wallraff" deckt undercover Folter in Behinderteneinrichtungen auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Kenianer angeblich mit Waffengewalt zu Vertragsauflösung genötigt
Gewinn der Bundesbank drastisch eingebrochen
Faktencheck: US-Präsident Donald Trump hat in seiner Amtszeit 133 mal gelogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?