18.12.01 07:12 Uhr
 33
 

Mäusemilch als Impfstoff gegen Malaria

Wissenschaftler glauben jetzt einen wichtigen Schritt zur Bekämpfung der Malaria Krankheit gemacht zu haben. Die Milch genmanipulierter Mäuse enthalte einen Antikörper, der eine hohe Wirksamkeit gegen den Malariaerreger habe.

Erste Versuche mit Affen führten zu sehr guten Ergebnissen. 4 von 5 Affen, denen man den Impfstoff injiziert hatte, waren gegen den Malariaerreger resistent.

Wichtig ist bei einem Impfstoff nicht nur dessen Wirkung, sondern er muss auch in grossen Mengen kostengünstig herstellbar sein. Sollten die Versuche positiv beendet werden, wollen die Wissenschaftler den Impfstoff von Kühen produzieren lassen.


WebReporter: stolly
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Maus, Impfstoff, Malaria
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
Studie: Rauchen macht unattraktiv
Erstmals überlebt Baby, das mit Herzen außerhalb der Brust geboren wird



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte
Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn
Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?