18.12.01 00:07 Uhr
 115
 

Durchbruch in der Medizin? Protein entdeckt, das Wundheilung steuert

PPARbeta ist der Name des Proteins, welches den Wundheilungsprozeß im Körper anregt. Wissenschaftler aus der Schweiz entdeckten das Protein. Bei Mäusen, denen durch Genmanipulation das Protein fehlte, fand eine 'fehlerhafte Wundheilung' statt.

Das Protein verursacht bestimmte Hornzellen dazu, Keratin zu produzieren. Diese Zellen werden durch das PPARbeta dazu veranlaßt, zu der Wunde zu gelangen und diese mit einer feinen Netzstruktur zu verschließen. Dafür produzieren sie Keratinfasern.

Diese Erkenntnis könnte auch entscheidende Fortschritte bei der Schuppenfelchte liefern. Denn bei dieser Krankheit bekommen die Keratinzellen fehlerhafte Informationen und produzieren etwa sieben Mal so schnell wie normal neue Haut.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: [email protected]
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Medizin, Durchbruch, Protein
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit größte Gesundheitsstudie: Falsche Ernährung verkürzt das Leben
Gesundheitsstudie: Lebenserwartung erhöht sich
Fürth: Pferd darf zu sterbender Frau ins Krankenhaus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?