18.12.01 00:07 Uhr
 115
 

Durchbruch in der Medizin? Protein entdeckt, das Wundheilung steuert

PPARbeta ist der Name des Proteins, welches den Wundheilungsprozeß im Körper anregt. Wissenschaftler aus der Schweiz entdeckten das Protein. Bei Mäusen, denen durch Genmanipulation das Protein fehlte, fand eine 'fehlerhafte Wundheilung' statt.

Das Protein verursacht bestimmte Hornzellen dazu, Keratin zu produzieren. Diese Zellen werden durch das PPARbeta dazu veranlaßt, zu der Wunde zu gelangen und diese mit einer feinen Netzstruktur zu verschließen. Dafür produzieren sie Keratinfasern.

Diese Erkenntnis könnte auch entscheidende Fortschritte bei der Schuppenfelchte liefern. Denn bei dieser Krankheit bekommen die Keratinzellen fehlerhafte Informationen und produzieren etwa sieben Mal so schnell wie normal neue Haut.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: [email protected]
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Medizin, Durchbruch, Protein
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Mann spielt Gitarre während Hirn-OP
Schottland: Tampons werden an Frauen bald kostenlos verteilt
USA: Dank nicht aufgebenden Polizisten überlebt Mann 40 Minuten ohne Puls



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?