17.12.01 23:02 Uhr
 136
 

Tierschützerin friert 67 Katzen in Gefriertruhe ein - jetzt verhaftet

In Florida wurde eine Frau jetzt festgenommen, nachdem man bei ihr in der Tiefkühltruhe 67 erfrorene Katzen entdeckt hatte. Die Frau war eine freiwillige Mitarbeiterin von einer örtlichen Tierschutzorganisation.

Die Nachbarn riefen wegen dem Gestank die Polizei. Die Katzen wurden dann in ihrem Tiefkühlfach gefunden. Manche von ihnen waren in Plastikbeuteln, andere lagen frei herrum.

Ein Nachbar sagte, man könne nicht am Haus vorbeigehen, ohne zu würgen, so sehr soll es dort gestunken haben.


WebReporter: kleiner Pisskopf
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haft, Katze, Gefriertruhe
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen
Die Flüchtlingskosten sind ein deutsches Tabuthema
Sport1: Oliver Pochers "Fantalk" nach nur einer Sendung eingestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?