17.12.01 20:44 Uhr
 263
 

Verqualmte Filme verleiten Jugendliche zum Rauchen

In einer Studie mit 5.000 Teilnehmern bestätigte sich, dass Jugendliche vor allem durch Filme in denen geraucht wird, dazu verleitet werden, zum Glimmstengel zu greifen.
Die Studie wurde vom British Medical Journal durchgeführt.

30 Prozent der Kids die Qualmfilme gesehen haben, hatten schon einen Glimmstengel im Mund.
Dieser Gruppe stehen lediglich fünf Prozent von Jugendlichen gegenüber, die sich ohne Filme mit Zigaretten zum Rauchen verleiten ließen.

Für die Untersuchung sahen sich die Wissenschaftler insgesamt 601 der beliebtesten US-Filme an, die in der Zeit zwischen 1988 und 1999 über die Kinoleinwände flimmerten.
Durchschnittlich fünf Mal wurde in den Filmen zu Zigaretten gegriffen.


WebReporter: ODY
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Jugend, Jugendliche, Rauch, Rauchen
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte
Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn
Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?