17.12.01 15:52 Uhr
 415
 

CD-Presswerk erhält Bestellung von Raubkopien im Auftrag von Microsoft

Ein Broker hat mit Hilfe von falschen Dokumenten CDs bestellt - er kam angeblich im Namen von Microsoft. Der Marktwert der Bestellung lag dabei bei 60 Millionen Dollar.

Als das Presswerk darauf aufmerksam gemacht wurde, lieferte es Microsoft genug Informationen, um die Betrüger dingfest zu machen. Der Broker und seine Hintermänner wurden gefasst.

Microsoft hat den Namen des Presswerks nicht bekannt gegeben. Dafür wurde vom Presswerk eine unbekannte Summe an Microsoft bezahlt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sleeper-
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, CD, Auftrag, Raubkopie, Bestellung
Quelle: www.chip.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Rechtsradikale bauen sich eigene Onlinedienste auf
US-Justiz will politische Gegner von Präsident Donald Trump ermitteln
Google-Memo: Auch in Deutschland werden Frauen in der IT-Branche benachteiligt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD und Erika Steinbach verbreiten Fake Flüchtlingserlass
Sicherheitsbehörden versendeten seit Anfang 2017 bereits über 600.000 stille SMS
John Grisham: "Trump hat so viele Leichen im Keller, und alle graben danach"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?