17.12.01 15:17 Uhr
 834
 

MP3s mit neuem Schutz? Neue Algorithmen-Technik erkennt jeden Song

Philips reiht sich jetzt auch auf dem Markt der 'Audio-Fingerprinting'-Technik ein. Dazu hat man eine Software entwickelt, die per Algorithmen Songs erkennen kann. Dafür benötigt das System nur drei Sekunden Spielzeit des Titels.

Danach wird die Datenbank mit den Algorithmen gefüttert, und diese sucht per Klangcharakteristika den Titel sowie den Künstler und sogar den Album-Namen, worauf das Lied enthalten ist, heraus.

Mit einer ähnlichen Technik hat damals die Tauschbörse Napster versucht, ihre lizenzierten Songs zu filtern. Das neue System von Philips soll sich auch durch eine schlechte Qualität des Titel nicht aus der Bahn werfen lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Schutz, Technik, Song
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Path Out": Syrer entwickelt Computerspiel über seine Flucht
Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Antennenrevolution: Neuer Antennentyp ist 60 mal kleiner wie bisherige Antennen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Esel "Klaus und Claus" sollen an der Nordseeküste vor Wölfen warnen
Rotterdam: Fahrer von angeblichem Terrorauto mit Gasflaschen war betrunken
Südafrika: Kannibale stellt sich der Polizei und sagt, "er habe es satt"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?