17.12.01 14:21 Uhr
 1.005
 

Probleme bei der Euro-Ausgabe in Griechenland

Anders als in Deutschland war die Euro-Ausgabe in Griechenland mit Problemen verbunden. Im Norden des Landes verdarb starker Schneefall vielen Leuten die Lust zum Bankbesuch.

Einige Privatbanken verlangten für die Ausgabe der Euro-Münzen eine Gebühr von 300 Drachmen (0,88 Euro), andere Banken wollten die Euro-Münzen nur an ihre eigenen Kunden ausgeben.

Erst als sich die griechische Zentralbank bei den Banken beschwerte, wurden die Euro-Münzen gebührenfrei an alle Kunden ausgegeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Frime
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Griechenland, Problem, Grieche, Ausgabe
Quelle: www2.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

56 Prozent der weltweiten Rüstungsexporte kommen aus den USA und Russland
Frauen in Deutschland verdienen so wenig wie in keinem anderen OECD-Land
Bundesregierung will Opel-Arbeitsplätze erhalten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schauspieler Armin Rohde kämpft gegen drohenden Rechtsruck in Deutschland
Agenda 2010-Korrektur: Martin Schulz möchte Arbeitslosengeld I-Bezug verlängern
Berlin: Erste Kinderwunschmesse mit Fruchtbarkeitskliniken aus dem Ausland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?