17.12.01 14:01 Uhr
 2.407
 

Software Alliance versus "Serialz": Erfolg in Helsinki

Die Business Software Alliance sieht sich bestätigt: Nach einem aktuellen Urteil am Bezirksgericht Helsinki musste die Jippii Group rechtswidriges Material (Serialz) von Ihren Servern entfernen.

Wichtig ist, dass ein Kläger vorhanden ist.
Hier greift dann auch die EU-Richtlinie von 2000, die aussagt, dass ISPs verpflichtet sind, ihre Server zu säubern, wenn Hinweise vorliegen.


WebReporter: aree
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Software, Erfolg
Quelle: de.internet.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz
Google Chrome wird zukünftig vielen SSL-Seiten das Vertrauen entziehen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Deutsche Fußball Liga (DFL) muss Polizeikosten mittragen
Porsches neuer Straßenrennwagen
Köln: Toter Polizist - Verdächtiger S-Bahn-Schubser wieder frei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?