17.12.01 13:40 Uhr
 11
 

Stellenabbau bei Infineon evtl. weniger drastisch

Infineons ursprüngliche Planungen sahen vor, in Deutschland 2000 Arbeitsplätze zu streichen. Focus will vom Betriebsrat und von Alfred Eibl, dem stellvertretenden Aufsichtsratvorsitzenden, erfahren haben, dass nur noch 1800 Stellen im Gespräch seien.

Im Gegenzug soll die Arbeitszeit primär der Ingenieure von 40 auf 35 Wochenstunden reduziert werden. Für die jüngsten Planungen des Hauses, die aber noch nicht bestätigt wurden, soll sich die IG Metall stark gemacht haben.

Eine Firmensprecherin gab aber an, dass man durch Arbeitszeitverkürzungen den Stellenabbau reduzieren möchte. Im Juli waren 5000 Stellenstreichungen, davon 2400 in diesem Jahr, Bestandteil eines 1 Mrd. Euro umfassenden Kostensenkungsprogrammes.


WebReporter: vowe
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Stelle, Stellenabbau, Infineon
Quelle: www.reuters.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jährige Amerikanerin versteigert Jungfräulichkeit für 2,5 Millionen Euro
Studie: Deutschland laut Index beliebtestes Land der Welt
Hamburg will "Schwer-in-Ordnung-Ausweis" statt Behindertenausweis akzeptieren



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ultras von Rot-Weiß Oberhausen müssen Führerschein abgeben
Fußball: Ex-Trainer Friedel Rausch gestorben
Texas: Frau wird nach Beschwerden wegen Anti-Trump-Aufkleber verhaftet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?