17.12.01 12:34 Uhr
 223
 

Sekt: Erst ein Muntermacher, dann ein Beruhigungsmittel

Ein Glas Sekt hat einen sehr positiven Einfluss auf unseren Körper. Diese geringe Menge Alkohol steigert dann den Blutdruck und regt noch zusätzlich den Kreislauf an. Zusätzlich wirkt sich die im Sekt enthaltene Kohlensäure noch belebend aufs Hirn aus.

Aber schon mit dem zweiten Glas verfällt der menschliche Körper der Müdigkeit. Schnell fällt der Blutdruck wieder ab, und der Körper beginnt müde zu werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: AliPop
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Sekt
Quelle: www.gesundheitspilot.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
Gin Tonic soll vor Mückenstichen schützen
Hoffnung für Krebspatienten: Methadon kann Tumorwachstum stoppen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wegen Sturmtief "Paul" mussten 2.400 Menschen in Berliner Flughäfen übernachten
Acht arabische Prinzessinnen wegen moderner Sklaverei schuldig gesprochen
Oggersheim: Helmut Kohls Sarg wurde leer aus Haus gebracht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?