17.12.01 12:34 Uhr
 223
 

Sekt: Erst ein Muntermacher, dann ein Beruhigungsmittel

Ein Glas Sekt hat einen sehr positiven Einfluss auf unseren Körper. Diese geringe Menge Alkohol steigert dann den Blutdruck und regt noch zusätzlich den Kreislauf an. Zusätzlich wirkt sich die im Sekt enthaltene Kohlensäure noch belebend aufs Hirn aus.

Aber schon mit dem zweiten Glas verfällt der menschliche Körper der Müdigkeit. Schnell fällt der Blutdruck wieder ab, und der Körper beginnt müde zu werden.


WebReporter: AliPop
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Sekt
Quelle: www.gesundheitspilot.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Hundebesitzer haben seltener einen Herzinfarkt
Studie: Sachsen schlafen am schlechtesten
Studie ermittelt die Lieblingssongs von Psychopathen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"GJ273b": Wissenschaftler senden Botschaft an erdähnlichen Planeten
Sylvester Stallone äußert sich zum Vorwurf der sexuellen Nötigung
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?