17.12.01 12:05 Uhr
 23
 

Mäuse ermöglichen bedeutenden Fortschritt in der Schmerzbekämpfung

Durch Experimente mit Mäusen konnte nun ein beachtlicher Fortschritt in der Neurologie erreicht werden.

Der Wissenschaftler George Uhl entdeckte in den Nervenzellen der Nagetiere sogenannte Mu-Rezeptoren, die für die Schmerzlinderung verantwortlich sind.

Diese Erkenntnis lässt sich nun auch auf Schmerzpatienten übertragen und für die individuelle DNA des einzelnen umsetzten. Dies könnte dann helfen, Schmerzen zu lindern.


WebReporter: c.o.n.e.r.y
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Maus, Schmerz, Fortschritt
Quelle: www.pm-magazin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter
US-Schüler für neues Waffenrecht
BGH-Urteil: Ex-Polizist zerstückelt Mann - Lebenslange Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?