17.12.01 11:22 Uhr
 764
 

Rentner wollte Auto auftauen - Wagen stand in Flammen

Ein bayerischer Rentner hat beim Versuch sein völlig vereistes Auto aufzutauen seinen Wagen in Brand gesteckt.

Der 78-jährige hatte einige Papiertaschentücher angezündet, sie in eine Geldkassette gepackt und sie unter den Motorraum gestellt. Dabei fing das Auto Feuer.

Der Wagen brannte anschliessend komplett aus und verwandelte sich in ein rauchendes, glimmendes Wrack. Laut Angaben der Polizei beläuft sich der Sachschaden auf 2000 Mark.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: stolly
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Rentner, Wagen, Flamme
Quelle: www.news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südkorea: Mord an Kim Jong Uns Bruder per Lautsprecher in Nordkorea verbreitet
Surflegende Kelly Slater fordert "Abschlachten" von Haien auf La Renunion
Fulda: Karnevalsverein wird bedroht und Rassismus unterstellt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?