17.12.01 11:22 Uhr
 764
 

Rentner wollte Auto auftauen - Wagen stand in Flammen

Ein bayerischer Rentner hat beim Versuch sein völlig vereistes Auto aufzutauen seinen Wagen in Brand gesteckt.

Der 78-jährige hatte einige Papiertaschentücher angezündet, sie in eine Geldkassette gepackt und sie unter den Motorraum gestellt. Dabei fing das Auto Feuer.

Der Wagen brannte anschliessend komplett aus und verwandelte sich in ein rauchendes, glimmendes Wrack. Laut Angaben der Polizei beläuft sich der Sachschaden auf 2000 Mark.


WebReporter: stolly
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Rentner, Wagen, Flamme
Quelle: www.news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Hanfplantagenfund
Urteil: Eltern müssen Antworten auf Sexfragen in Grundschule akzeptieren
Erste Opfer durch Sturm "Friederike"



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?