17.12.01 10:45 Uhr
 299
 

Wohin mit dem Schwarzgeld? Stuttgarter legt in Drogen an

Diese Frage beschäftigt vor der Euro-Umstellung vermutlich Millionen von Handwerkern, Selbständigen und eben auch Kriminelle. Wohin mit dem Schwarzgeld? Ein Stuttgarter Arbeitsloser mit Erfahrung im Drogenmilieu legte 1,5 Millionen Mark in Drogen an.

Der Stuttgarter Polizei war das recht, denn so konnte der seit 10 Jahren größte Fang gemacht werden. Mehrere Kilo Heroin, Kokain und Haschisch konnten sichergestellt werden.



Eigentlich war der Kriminelle perfekt getarnt, hoch konspirativ sein ganzer Umgang.

Was schlußendlich den Ausschlag zur Verhaftung gab teilte die Polizei indes nicht mit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fishi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Droge, Stuttgart, Schwarz, Schwarzgeld
Quelle: www.stuttgarter-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?