17.12.01 10:45 Uhr
 299
 

Wohin mit dem Schwarzgeld? Stuttgarter legt in Drogen an

Diese Frage beschäftigt vor der Euro-Umstellung vermutlich Millionen von Handwerkern, Selbständigen und eben auch Kriminelle. Wohin mit dem Schwarzgeld? Ein Stuttgarter Arbeitsloser mit Erfahrung im Drogenmilieu legte 1,5 Millionen Mark in Drogen an.

Der Stuttgarter Polizei war das recht, denn so konnte der seit 10 Jahren größte Fang gemacht werden. Mehrere Kilo Heroin, Kokain und Haschisch konnten sichergestellt werden.



Eigentlich war der Kriminelle perfekt getarnt, hoch konspirativ sein ganzer Umgang.

Was schlußendlich den Ausschlag zur Verhaftung gab teilte die Polizei indes nicht mit.


WebReporter: fishi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Droge, Stuttgart, Schwarz, Schwarzgeld
Quelle: www.stuttgarter-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tuttlingen: Ponys wurde von Unbekanntem Schweif abgeschnitten
Madrid: Polizisten bezeichnet Adolf Hitler in Chat als "Gott"
Ulm: 15-Jähriger tötete 67-Jährigen offenbar aus Schwulenhass



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tuttlingen: Ponys wurde von Unbekanntem Schweif abgeschnitten
Massive sexuelle Übergriffe im Skisport der 70er: "Wir waren ja Freiwild"
Madrid: Polizisten bezeichnet Adolf Hitler in Chat als "Gott"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?