17.12.01 06:55 Uhr
 27
 

Greenpeace dringt in Atomkraftwerk in Australien ein

Ca. 50 Personen der Umweltorganisation Greenpeace sind am Montag vorübergehend in ein Atomkraftwerk in Sydney/Australien eingedrungen.

Sie haben mit einem Fahrzeug die Tore der Anlage blockiert und einen Funkturm des Hauptgebaeudes besetzt. 'Atom niemals sicher', so lautete die Aufschrift eines Transparentes, welches an einem Lager angebracht wurde.

Das Atomkraftwerk, welches über 40 Jahre alt ist, soll im kommenden Jahr durch ein neues ersetzt werden.
Die Demonstranten wurden von der Polizei verhaftet und müssen nun mit einer Anklage wegen Landfriedensbruch rechnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cris
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Australien, Atomkraftwerk, Atomkraft, Greenpeace
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vietnam: Sechsköpfige Familie durch Blindgänger aus Krieg getötet
Taiwan: Mann greift Palastwache mit einem Samuraischwert an
Hessen: Mann auf offener Straße erschossen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Integrationsbeauftragte zeigt Verständnis für Heimatreisen von Flüchtlingen
Vietnam: Sechsköpfige Familie durch Blindgänger aus Krieg getötet
Fußball: Gonzalo Castro wirft Ousmane Dembélé vor, dem BVB-Team zu schaden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?