17.12.01 06:07 Uhr
 317
 

Türkische Regierung kann Kaplan-Hinrichtung nicht ausschliessen

Der türkische Justizminister Hikmet Sami Türk kann Deutschland keine Garantie geben, dass Metin Kaplan, der 'Kalif von Köln', nach einer Auslieferung in der Türkei nicht hingerichtet wird. Dafür sei das türkische Parlament zuständig.

Schily hatte so eine Garantie verlangt, um Kaplan überhaupt ausliefern zu können (SN berichtete).

Die Türkei verhängt nach Druck von der EU Todesstrafen nur noch bei Terror-Akten und Verbrechen in Kriegszeiten, die letzte wurde 1984 vollstreckt.

Inzwischen fordert auch Hessens Ministerpräsident Koch, dass nicht mehr die Verwaltungsgerichte über die Abschiebung von Extremisten entscheiden sollen, sondern die parlamentarischen Bereiche, die auch die Geheimdienste kontrollieren.


WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Regie, Hinrichtung, Türkisch
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tusk und Juncker bieten Briten Verbleib in EU an
Chefin der Gesetzlichen Krankenversicherung: Flüchtlinge entlasten die GKV
Bayern: Markus Söder für Begrenzung der Amtszeit von Ministerpräsidenten



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?