16.12.01 20:01 Uhr
 440
 

Schily nennt Weitergabe der Terrorwarnung einen "schweren Amtsverstoß"

Wie schon in SN berichtet, gab es eine Warnung vor Anschlägen in Deutschland durch ausländische Geheimdienste.

Nun hat Innenminister Schily sich zu Wort gemeldet. Er nannte die überfrühte Weitergabe dieser Nachricht an die Medien einen 'schweren Amtsverstoß' und 'in hohem Maße verantwortungslos'.

Schily teilte der Zeitschrift 'BILD' mit, dass es keine genauen Hinweise in der Nachricht der Geheimdienste gegeben hätte.


WebReporter: Marcel Simmer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Terror, Weite, Weitergabe
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Merkel droht nach Wahl ein Untersuchungsausschuss zur Flüchtlingskrise
Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer
Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Deutscher Trailer zum Horrorthriller "It Comes at Night" enthüllt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?