16.12.01 20:01 Uhr
 440
 

Schily nennt Weitergabe der Terrorwarnung einen "schweren Amtsverstoß"

Wie schon in SN berichtet, gab es eine Warnung vor Anschlägen in Deutschland durch ausländische Geheimdienste.

Nun hat Innenminister Schily sich zu Wort gemeldet. Er nannte die überfrühte Weitergabe dieser Nachricht an die Medien einen 'schweren Amtsverstoß' und 'in hohem Maße verantwortungslos'.

Schily teilte der Zeitschrift 'BILD' mit, dass es keine genauen Hinweise in der Nachricht der Geheimdienste gegeben hätte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marcel Simmer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Terror, Weite, Weitergabe
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN