16.12.01 11:19 Uhr
 268
 

Weihnachtsfeier im Vatikan mit Kampfjets und Luftabwehr

Die diesjährigen Weihnachtsfeiern in Rom stehen auch unter dem Stern der islamistischen Terroranschläge. Für Terror-Experten wäre ein Anschlag auf den Vatikan zu diesem Zeitpunkt der größte Traum, den sich islamische Terroristen erfüllen könnten.

Dementsprechend sehen auch die Sicherheitsvorkehrungen aus: Wer auf den Petersplatz will, muss sich von Metalldetektoren abchecken lassen, der Luftraum darüber wird gesperrt und Kampfjets sichern dort das Flugverbot.

Selbst das Luftabwehrsystem 'Patriot' wird in Rom vorsichtshalber aufgestellt.
Zudem wird der Papst erstmals seit 400 Jahren zu Silvester nicht beim Te-Deum-Gebet in der Kirche di Jesu teilnehmen. Die Anfahrt sei zu riskant und unsicher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kampf, Vatikan, Kampfjet
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Woke" nun offiziell ins "Oxford English"-Wörterbuch aufgenommen
Berlin: Priester ruft Familie von Helmut Kohl bei Totenmesse zu Versöhnung auf
Religionswissenschaftlerin behauptet, Dutzende Islamisten umgepolt zu haben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?