16.12.01 10:08 Uhr
 42
 

Biedenkopf wird vom CDU-Landes-Generalsekretär Rücktritt nahegelegt

Wegen einer Rabattaffäre fordert nun Hermann Winkler den Rücktritt von Kurt Biedenkopf.

Der CDU-Ministerpräsident in Sachsen soll Rabatte in Höhe von 15 Prozent von IKEA erhalten haben.

Als Begründung gibt Hermann Winkler den Wahlkampf an. Er will darüber nicht diskutieren, weil dies der CDU nur schaden dürfte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SecuriTY
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, Rücktritt, General, Generalsekretär
Quelle: www2.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD und Erika Steinbach verbreiten Fake-Flüchtlingserlass
Sicherheitsbehörden versendeten seit Anfang 2017 bereits über 600.000 stille SMS
Angela Merkel gibt jungen YouTubern Live-Interviews



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?