15.12.01 22:53 Uhr
 153
 

Verkauf von toten Taliban

Herr Akbar, ein beinamputierter Veteran der Nordallianz verdient für sich und seine Angestellten Geld, indem er die Körper und Leichenteile gefallener Talibankämpfer an deren Verwandte sendet.

Laut seiner Aussage hätte diese Praxis im langjährigen Afghanistankonflikt Tradition, ebenso wie die Plünderung der getöteten Feinde und erkämpften Gebiete, da die Soldaten der Nordallianz mit Nahrung und Sold schlecht versorgt werden.

Die Preise für die Getöteten Soldaten richten sich nach deren Heimatland und Zustand der Leiche. Tote pakistanische Taliban kosten gewöhnlich 60.000 - 100.000 Rupien, etwa 700 - 1500$.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: greencrout
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Verkauf, Taliban
Quelle: www.dallasnews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

São Paulo: Deutscher lebt auf Flughafen und greift dort Frauen an
Erdogan sollte angeblich per Telekinese umgebracht werden
Amerikanische Spring Breaker feiern in Mexiko und singen "Baut die Mauer"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?