15.12.01 22:31 Uhr
 54
 

Heilig-Abend nicht immer ein Freudentag - oft ein Conflict-day

Der Tag im christlichen Kalender zählt zu den beliebtesten Höhepunkten - die Familie nimmt eine unnormale Erwartungshaltung ein. Gerade deshalb
hat er eine Schwäche. Der Stress für die Eltern ist oft zu groß für einen friedvollen Ausgang des Abends.

Die Atmosphäre hat einen hohen Anspruch:
Geschenke, Kerzenlicht, Romantik, Friede-Freude-Eierkuchen: Das Ganze kann Otto Normalverbraucher nicht kanalisieren. Zappelnde Kinder und mühevolle Vorbereitungen der Mütter zum Fest spielen den Nerven übel mit.

Durch die Nähe eingeladener Eltern brechen oft negative Kindheitserlebnisse an diesem Abend auf, die einen Knatsch zur Folge haben. Man sollte ausweichen, sagen Therapeuten, besser einen Familientag im Sommer abhalten. Traditionen lieber ade sagen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: luckybull
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Freude
Quelle: www.ges.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Sexistische Werbung soll verboten werden
Nordkorea: Tourismusbehörde wirbt ausländische Touristen an
Auktion: Mondstaub-Beutel der Apollo-11-Mission soll Millionen bringen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?