15.12.01 19:32 Uhr
 18
 

Sport trotz Chemotherapie sinnvoll

Bewegung braucht der kranke Organismus auch in der Phase der Chemotherapie. Die Bewegung steigert schließlich auch die Lebensfreude. Trotz positiver Anzeigen ist eine Bewegungstherapie in dieser Phase jedoch in Krankenhäusern kaum der Standard.

Trägheit sollte nicht mit Ruhe bekämpft werden, sondern durch das genaue Gegenteil.

Durchschnittlich sollte man zwei bis dreimal die Woche an irgendwelchen sportlichen Aktivitäten teilnehmen. Um welche Sportart es sich letztlich handelt, ist nicht wichtig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bratwurstbude
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Sport, Chemotherapie
Quelle: www.aerztezeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck
Seit 1970 hat sich Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verdoppelt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?