15.12.01 19:32 Uhr
 18
 

Sport trotz Chemotherapie sinnvoll

Bewegung braucht der kranke Organismus auch in der Phase der Chemotherapie. Die Bewegung steigert schließlich auch die Lebensfreude. Trotz positiver Anzeigen ist eine Bewegungstherapie in dieser Phase jedoch in Krankenhäusern kaum der Standard.

Trägheit sollte nicht mit Ruhe bekämpft werden, sondern durch das genaue Gegenteil.

Durchschnittlich sollte man zwei bis dreimal die Woche an irgendwelchen sportlichen Aktivitäten teilnehmen. Um welche Sportart es sich letztlich handelt, ist nicht wichtig.


WebReporter: Bratwurstbude
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Sport, Chemotherapie
Quelle: www.aerztezeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Deutsche Kombinierer gewinnen auch Team-Gold
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M
Essener Tafel: Zu viele Ausländer -Anmeldung nur noch mit deutschem Pass möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?