15.12.01 18:44 Uhr
 394
 

Hersteller von PS2-Modchip Messiah schlägt zurück

Hersteller Channel Technology hat heftig dagegen protestiert, wie Sony Gewalt ausübt, um den Verkauf ihres Modchips Messiah zu stoppen. Gazza, der die Website betreibt, bemängelt, dass Messiah auch legal verwendet werden kann.

Man könne importierte Spiele benutzen und auf PAL-Konsolen mit 60Hz-Auflösung im Vollbildmodus spielen. Andere Chips, die überall zu kaufen seien, hätten nur die Funktion, kopierte Spiele zu benutzen.

Er meinte weiterhin, Menschen benutzen Raubkopien, nicht Messiah. Sony sah das
anders und ließ den Verkauf von Modchips von Channel Technology sowie Playstationmods.com gerichtlich verbieten.


WebReporter: Sleeper-
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Hersteller, Modchip
Quelle: www.theregister.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung will Netzneutralität aufheben: Zwei-Klassen-Internet droht
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?