15.12.01 18:42 Uhr
 606
 

Deutschland wird kaum gesichert - Attentat-Hinweise sind zu unkonkret

Das BKA hat Hinweise bekommen, dass Deutschland Ziel von Attentaten werden soll (SN berichtete). Es wurde daraufhin eine Krisensitzung einberufen. Das LKA in Niedersachsen teilte mit, dass eine Gefährdung besteht, aber auch nicht mehr als vorher.

Berlin verstärkte den Objektschutz, aber es werden keine anderen Maßnahmen ergriffen, so der Innensenator. Focus berichtete über einen Anschlag am Ende des Ramadans und bezog diese Information aus einem an das Kanzleramt gerichteten Brief vom BKA.

Die Sonderermittlungsgruppe 'BOA USA' ermittelt gegen den Terror und geht den Hinweisen nach. Bayern verstärkte im öffentlichen Nahverkehr den Einsatz von Polizei und BGS.
Weitere Informationen hielt eine Sprecherin des BKA zurück.


WebReporter: Angelsneverdie
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Attentat, Hinweis
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?