15.12.01 17:01 Uhr
 6.769
 

Studenten haben Angst vor Kopierschutzabkommen

Die Betreiber von Radiosendern amerikanischer Unis fürchten sich vorm DMCA (Digital Millennium Copyright Act). Denn das Internet ist eines der wichtigsten Sendemittel für die Studenten geworden - man kann bei geringem Budget die ganze Welt erreichen.

Doch die Musikfirmen mögen das sogenannte 'Webcasting' nicht, denn dadurch kann geschützte Musik leicht kopiert und verbreitet werden. Und der DMCA erlaubt ihnen nun, Gebühren dafür zu erheben, was bei den geringen Budgets der Studenten das Aus wäre.

Jano Cabrera von der RIAA sagte jedoch, das Gesetz sei sinnvoll, denn Künstler und Plattenfirmen investieren Zeit, Energie und Geld. Die Mitarbeiter der Sendestationen hingegen protestieren. Noch kommt das Gesetz von 1998 nicht voll zur Geltung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sleeper-
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Angst, Student, Kopie, Kopierschutz
Quelle: www.salon.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hacking: Jedes Jahr werden über eine Million Rechner für Botnetze gekapert
Blackberry ist nicht tot: Neues Smartphone vorgestellt
Samsung wird das Galaxy S8 nicht auf der MWC 2017 Präsentieren



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: 290 Kilometer langer Mauerabschnitt an der Grenze zu Syrien fertig
Fußball/1. Bundesliga: VfL Wolfsburg entlässt Trainer Ismael
Dalai Lama - Deutschland darf kein arabisches Land werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?