15.12.01 17:01 Uhr
 6.769
 

Studenten haben Angst vor Kopierschutzabkommen

Die Betreiber von Radiosendern amerikanischer Unis fürchten sich vorm DMCA (Digital Millennium Copyright Act). Denn das Internet ist eines der wichtigsten Sendemittel für die Studenten geworden - man kann bei geringem Budget die ganze Welt erreichen.

Doch die Musikfirmen mögen das sogenannte 'Webcasting' nicht, denn dadurch kann geschützte Musik leicht kopiert und verbreitet werden. Und der DMCA erlaubt ihnen nun, Gebühren dafür zu erheben, was bei den geringen Budgets der Studenten das Aus wäre.

Jano Cabrera von der RIAA sagte jedoch, das Gesetz sei sinnvoll, denn Künstler und Plattenfirmen investieren Zeit, Energie und Geld. Die Mitarbeiter der Sendestationen hingegen protestieren. Noch kommt das Gesetz von 1998 nicht voll zur Geltung.


WebReporter: Sleeper-
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Angst, Student, Kopie, Kopierschutz
Quelle: www.salon.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massenmord in US-Kirche: Apple soll iPhone von Amokläufer entsperren
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Flüchtling aus Syrien onanierte vor kleinen Mädchen in Straßenbahn
Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?