15.12.01 15:22 Uhr
 46
 

Kaplan-Abschiebung wird am Dienstag mit der Türkei verhandelt

Bereits am nächsten Dienstag will Bundesinnenminister Schily mit seinem türkischen Kollegen Yücelen über die Abschiebung des Islamisten Metin Kaplan, dem Chef von dem am Mittwoch verbotenen 'Kalifatstaat', sprechen. Schily hofft auf eine Einigung.

Kaplan sitzt zur Zeit im deutschen Gefängnis, die Türkei wirft ihm Hochverrat vor, worauf die Todesstrafe steht. Für eine Auslieferung braucht Schily eine völkerrechlich verbindliche Zusage der Türkei, dass er weder gefoltert, noch hingerichtet wird.

Schily ist auch zu einem Kompromiss bereit, der vorsieht, dass man Kaplan zwar zum Tode verurteilen kann, aber dieses Urteil dann nicht vollstreckt wird. Die türkische Justiz soll auch dazu bereit sein, das Folterverbot zu akzeptieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Türke, Dienst, Abschiebung
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?