15.12.01 15:02 Uhr
 27
 

Frankfurter Stadtväter sollen keine Gummibärchen mehr im Rat naschen

Dem Vorsteher der Frankfurter Stadtverordneten, Karlheinz Bührmann (CDU), geht es bei den Stadtparlamentssitzungen im Römersaal einfach zu bunt zu. Grüppchen diskutieren neben dem offiziellen Geschehen laut in der Gegend rum, fremde Personen tanzen einfach durch die Reihen, ebenso die Familienmitglieder der Abgeordneten.

Da er um den Ruf des Parlamentes fürchtet, verlangt er eine ruhigere Gangart. Er verwies auch darauf, dass man während der Sitzung eigentlich auch nicht essen sollte.

Deshalb sollte man auch auf den Genuss von Gummibärchen verzichten. Diese sind dort zur Zeit Mode geworden, weil die SPD-Stadträtin Pölt zu ihrem 70. Geburtstag von ihren Ratskollegen 50 kg geschenkt bekam, die sie nun großzügig im Rat verteilte.


WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Frankfurt, Stadt, Rat, Gummi, Gummibärchen
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanwaltschaft: Zahl der Terrorverfahren steigt deutlich
Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei
Tschechien: Rechtspopulistischer Milliardär Andrej Babis gewinnt Wahlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?