15.12.01 13:20 Uhr
 30
 

Union ist sich einig: Zuwanderung soll zentrales Wahlkampfthema werden

Wenn die Bundesregierung mit ihrem jetzigen Entwurf zum Zuwanderungsgesetz nicht auf die Union zugeht und eine Debatte mit ihr über die einzelnen Punkte eingeht, wird das Konzept der Schröder-Regierung von allen Union Ländern kategorisch abgelehnt.

Das teilte die CDU Vorsitzende Angela Merkel mit. Der Entwurf der Bundesregierung würde vom Volk abgelehnt und müsse gründlich überarbeitet werden.

Demnach muss zum Beispiel die Zahl der Zuwanderungen eindeutig begrenzt werden - der aktuelle Entwurf lasse unkontrollierte Zuwanderung zu, so Unionspolitiker.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mmreseller2000
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Union, Wahlkampf, Zuwanderung
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Bundestag schließt NPD von Parteienfinanzierung aus: Keine Staatsgelder mehr
Donald Trump erklärt, wieso er keine armen Mitarbeiter in Regierung möchte



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?