15.12.01 13:14 Uhr
 215
 

E-Plus ändert GPRS-Tarife auf den ersten Blick zugunsten der Kunden

E-Plus hat seine Tarife für GPRS geändert. Demnach zahlt man nun nicht mehr pro angefangene 10 KByte, sondern bezahlt nur noch jedes einzelne Kilobyte. Pro Kilobyte zahlt man zukünftig 2,5 Cent (4,9 Pfennig).

Der Tarif scheint nun vor allem für Wap-Nutzer interessant, die sich zum Beispiel nur die Fussballergebnisse anschauen. Da Wap-Seiten selten mehr als ein Kilobyte gross sind, zahlen sie für diesen Service nur 4,9 Pfennig und nicht mehr 69 Pfennig.

Für Kunden, die GPRS intensiver nutzen, dürfte die Telefonrechnung mit der neuen Abrechnungsmethode wesentlich höher ausfallen.


WebReporter: KingRandy
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Blick, Kunde, Tarif, E-Plus
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"
Prozess: Staatsanwaltschaft fordert drei Jahre Haft für Anton Schlecker
Saudi-Arabien: Inhaftierte könnten gegen 70 Prozent ihres Vermögens frei kommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?