15.12.01 13:13 Uhr
 4.589
 

Die Folter-Fibel eines Bundeswehr-Studenten

Ein Student der Bundeswehr-Universität München hat ein Leitfaden über Foltermethoden von mutmaßlichen Kriegsverbrechern verfasst, und beabsichtigte diese zu veröffentlichen. Mit dieser Folter könne man Gefangene zum Reden bringen, so der Oberleutnant.

Durch Abschneiden der Augenlider brächte man die Augen zum austrocknen heißt es z.B. in der Folterfibel. Weitere brutale Foltermethoden wie Hodensack am Stuhl festnageln oder Ratten auf den Bauch binden werden hier beschrieben.

Die 8-seitige Schrift hatte man auf seinem Privatcomputer gefunden. Der Mann wurde vom Truppendienstgericht zum Leutnant degradiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bundeswehr, Student, Folter
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz bekommt Rüge wegen Vetternwirtschaft in Brüssel
Geld für Schnaps und Frauen: Eurogruppenchef Dijsselbloem in der Kritik
Erdogan: Macht nur so weiter - "bald kein Europäer mehr auf den Straßen sicher"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz bekommt Rüge wegen Vetternwirtschaft in Brüssel
NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Geld für Schnaps und Frauen: Eurogruppenchef Dijsselbloem in der Kritik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?