15.12.01 12:06 Uhr
 266
 

Arbeiten bei -23 Grad: Für Hansruedi Staub eine normale Sache

Der Arbeitsplatz von Hansruedi Staub liegt in über 3500m Höhe auf dem Jungfraujoch. Dort ist er Betriebsleiter der Forschungsstation, welche sich mit der dort stehenden Sphinx befasst.

Schon um 6 Uhr morgens muss der 64jährige mit seinen Angestellten die Sphinx vom Schnee befreien, damit diese nicht vergletschert.

Diese Arbeiten werden bei Windgeschwindigkeiten von 130 km/h sowie minus Temperaturen um die 23 Grad bewerkstelligt.


ANZEIGE  
WebReporter: MarthaFocker
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Arbeit, Sache, Grad, Staub
Quelle: www.blick.ch


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ladestationen in Tiefgaragen für E-Autos sind von der Regierung abgelehnt worden
Google-Forscher haben Wasserzeichenschutz von Fotos geknackt
Bald sollen Mikrosatelliten mit Dampfantrieb in den Erdorbit geschossen werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?