15.12.01 11:18 Uhr
 175
 

Papstprediger gegen "heiligen Krieg"

Jeden Freitag in der Adventszeit hält Pater Raniero Cantalamessa im Vatikan eine Predigt vor dem Papst und seinen Mitarbeitern.

Bei seiner gestrigen Homilie ging der Kapuzinermönch auf den Fastenaufruf des Papstes ein. Er verwies darauf, dass es bei Christen nur einen einzigen 'heiligen Krieg' geben darf, nämlich die Umkehr zu Gott.

Damit erteilte der Mönch den Aufrufen von muslimischen Terroristen zum 'heiligen Krieg' eine klare Absage. Weiters merkte Cantalamessa auch an, dass es beim Fasten in der heutigen Zeit auch um Solidarität mit denen gehen muss, die nichts haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: GandalfEurope
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Krieg, Papst
Quelle: www.kath.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich
In Zeiten populistischer Unflat auf der Suche nach dem zivilisierten Gentleman
"Exorzist"-Autor William Peter Blatty gestorben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brexit: Britisches Parlament wird über EU-Verhandlungsergebnis abstimmen
USA: Mauer aus Rockern soll Donald Trump bei Amtseinführung schützen
Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen. Die Türen klemmen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?