15.12.01 11:18 Uhr
 175
 

Papstprediger gegen "heiligen Krieg"

Jeden Freitag in der Adventszeit hält Pater Raniero Cantalamessa im Vatikan eine Predigt vor dem Papst und seinen Mitarbeitern.

Bei seiner gestrigen Homilie ging der Kapuzinermönch auf den Fastenaufruf des Papstes ein. Er verwies darauf, dass es bei Christen nur einen einzigen 'heiligen Krieg' geben darf, nämlich die Umkehr zu Gott.

Damit erteilte der Mönch den Aufrufen von muslimischen Terroristen zum 'heiligen Krieg' eine klare Absage. Weiters merkte Cantalamessa auch an, dass es beim Fasten in der heutigen Zeit auch um Solidarität mit denen gehen muss, die nichts haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: GandalfEurope
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Krieg, Papst
Quelle: www.kath.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Woke" nun offiziell ins "Oxford English"-Wörterbuch aufgenommen
Berlin: Priester ruft Familie von Helmut Kohl bei Totenmesse zu Versöhnung auf
Religionswissenschaftlerin behauptet, Dutzende Islamisten umgepolt zu haben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?