15.12.01 09:59 Uhr
 16
 

Ohrenschmaus wird Ohrengraus - Lärmschutz für Orchestermusiker

Musiker im Orchestergraben sind einer besonderen Lärmquelle ausgesetzt. Eine Trompete aus 50cm Entfernung entspricht vier Stunden Belastung für die Ohren. Zwei Stunden Musical sind zwei Stunden 105 Dezibel - Ohrensausen und Kopfweh sind oft die Folge.

Anders als Arbeiter am Hochofen kann sich der Musiker gegen den Lärm nicht etwas in die Ohren stopfen, da er jeden Ton hören muss.

Abhilfe soll nun ein von österreichischen Akustikexperten entwickelter schalldämpfender Filter schaffen, der Töne auf 25 Dezibel reduziert, ohne jedoch die Klarheit der Töne zu beeinträchtigen.


WebReporter: baronius
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Ohr, Orchester, Lärmschutz
Quelle: science.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?