15.12.01 08:20 Uhr
 162
 

Hepatitis B - Sterberate in Deutschland immer noch erschreckend hoch

Die Gefahr, an Hepatitis B zu erkranken und zu versterben, liegt in Deutschland im Vergleich zu Aids-Erkrankungen um 50% höher. Schuld daran sind die viel zu geringen Impfraten. Selbst medizinisches Personal ist nicht ausreichend geschützt.

Obwohl die Kosten der Impfungen für Jugendliche und Kinder von den Krankenkassen erstattet werden, wird von diesem Angebot kaum Gebrauch gemacht. Da HBV durch den Geschlechtsverkehr übertragen wird, sind gerade aktive Jugendliche äußerst gefährdet.

Eine der Forderungen ist dahingehend, dass Säuglinge und Jugendliche bis 18 Jahre speziell geimpft werden, um den Krankheitsverlauf wie Leberzirrhose und Leberkrebs zu verhindern und die Sterberate einzudämmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: [Bine]
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Hepatitis, Sterberate
Quelle: www.aerztezeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie
Der BND hört Auslandsjournalisten ab und bricht damit die Verfassung, so die ROG


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?