15.12.01 04:26 Uhr
 20
 

Anthrax: Entwarnung nach Fund in Wien

Entwarnung gibt es nach dem Fund von geringfügigen Anthrax-Sporen in einem Postsack für die Wiener US-Botschaft.

Die Spuren seien so geringfügig gewesen, dass niemand gefährdet gewesen sei, betonte der österreichische Bundeskanzler Schüssel. Die Schutzmaßnahmen hätten gegriffen. Der Chef der ABC-Abwehrschule, Fürstenhofer, bestätigte das.

Die Sporen seien an der Sack-Innenseite gefunden worden, die Luftproben negativ gewesen. Briefe seien nicht kontaminiert gewesen. Zwar wurden erst 30 der 90 Postsäcke untersucht, doch bestehe für keinen Beteiligten eine Ansteckungsgefahr.


WebReporter: drgary
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Wien, Fund, Entwarnung
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Bangladesch hat fast eine Million Rohingya-Flüchtlinge aus Myanmar aufgenommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Achtung: Dreiste Abschlepp-Abzocke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?