15.12.01 01:04 Uhr
 58
 

Wurden zwei Säuglinge bei satanistischen Ritualen getötet?

Ein außergewöhnlicher Kriminalfall beschäftigt derzeit die Kripo Gütersloh. Ein Mord an zwei Säuglingen, der schon vor 27 Jahren stattgefunden haben soll, für den es bisher keine Beweise gibt außer der Aussage der angeblichen Täterin.

Die Ermittlungen wurden eingeleitet, nachdem die Frau für eine Dokumentation für das Norddeutsche Fernsehen von den Taten berichtete, die sie gezwungen durch ihren Vater, zu Ehren Satans gemacht haben soll. Die Frau war damals 14 Jahre alt.

Die Polizei versucht jetzt herauszufinden, ob es diese rituellen Morde wirklich gegeben hat, denn es kann auch sein, dass die Frau, die dies behauptet, eine gespaltene Persönlichkeit hat und nicht ernst zu nehmen ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Maik23
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Säugling, Ritual
Quelle: express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Northeim: Gefasster Islamist war zuvor ein Rechtsextremist
Niederlande: Sturm - Bruchlandung einer Passagiermaschine in Amsterdam
Hamburg: Museumsbetreiber hilft Flüchtlingen und deutschen Armen und erntet Hass



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Gladbach gegen Schalke in Europa-League-Achtelfinale ausgelost
Northeim: Gefasster Islamist war zuvor ein Rechtsextremist
Donald Trump attackiert FBI: "Vollständig unfähig"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?