14.12.01 23:13 Uhr
 15
 

Kodi wechselt den Besitzer - Spar saniert sich weiter

Nachdem sich Spar im Jahr 2000 einen operativen Verlust von ca. 202 Mio. DM eingehandelt hatte und auch im ersten Halbjahr des laufenden Jahres rote Zahlen schrieb, versucht man das Unternehmen zu sanieren und setzt dabei nur noch auf Lebensmittel.

Konsequenterweise trennten sie sich nun von ihrem Non-Food-Discounter 'Kodi', der in Deutschland 111 Filialen hat, vor allem in NRW. Käufer ist die 'Meridian Immobilien & Vermögensverwaltung GmbH' aus Leipzig.

Der Verkaufspreis wurde nicht genannt, die Belegschaft des Unternehmens soll vollständig übernommen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Besitzer, Besitz
Quelle: wiwo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn macht 716 Millionen Euro Gewinn
"true fruits"-Chef: Seine in Stahl gegossenen Hoden sind nun Trophäe für Preis
Whistleblowing-Boom im Finanzsektor und Behördenpannen: Grüne fordern Gesetz



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Höxter: Polizei beendet Geiselnahme und überwältigt Bus-Entführer
EU stoppt Gammelfleisch-Importe aus Brasilien
Supermarkt klärt über die wahre Herkunft des Osterhasen auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?