14.12.01 18:31 Uhr
 302
 

Kehl-Transfer: Hoeneß droht mit rechtlichen Schritten

Zwischen dem deutschen Rekordmeister Bayern München und dem Mittelfeldspieler des SC Freiburg Sebastian Kehl ist aufgrund der angekündigten Verpflichtung (SN berichtete) ein Transferstreit ausgebrochen.

Uli Hoeneß drohte dem Jung-Nationalspieler:'Wenn er sich nicht an das Geschäft hält, das wir ohne Wenn und Aber abgemacht haben, dann wäre der Gang vor das Arbeitsgericht eine Option für uns, denn die andere Seite verhält sich nicht sauber.'

Sebastian Kehl, der zudem noch von mehreren Bundesliga-Klubs umworben wird, soll, nachdem der das Angebot der Dortmunder Borussia bekommen hat, einen Scheck der Bayern (Handgeld in unbekannter Höhe) zurückgegeben haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Junginho
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Transfer, Uli Hoeneß, Schritt, Sebastian Kehl
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Uli Hoeneß kritisiert Asien-PR-Reise von FC Bayern als "grenzwertig"
Fußball: BVB-Fan zeigt Uli Hoeneß offen den Mittelfinger
Fußball: Uli Hoeneß kündigt an, für FC Bayern "ziemliche Granaten" einzukaufen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Uli Hoeneß kritisiert Asien-PR-Reise von FC Bayern als "grenzwertig"
Fußball: BVB-Fan zeigt Uli Hoeneß offen den Mittelfinger
Fußball: Uli Hoeneß kündigt an, für FC Bayern "ziemliche Granaten" einzukaufen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?