14.12.01 16:15 Uhr
 1.360
 

Auch bei fehlendem Verkehrsschild gilt das Tempolimit

Teuer zu stehen kam einen Autofahrer die Mißachtung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit aufgrund eines fehlenden Verkehrsschildes. Der Temposünder ging davon aus, dass die angeordnete Höchstgeschwindigkeit durch eine Kreuzung aufgehoben wird.

Laut ADAC sollte die Beschränkung an jeder Kreuzung erneut durch ein Verkehrszeichen angezeigt werden, um dem Einbiegenden auf die Begrenzung hinzuweisen. Dies gilt aber nicht für Verkehrsteilnehmer, die sich schon auf der Straße befinden.

Für sie gilt die bereits vorher zulässige Geschwindigkeit auch nach einer Kreuzung weiter.
Der Fahrer wurde zu einer Geldbuße von 600 DM und einem einmonatigen Fahrverbot verurteilt. Er war 127 km pro Stunde statt der erlaubten 50 gefahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: morlok5
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Verkehr, Tempo, Tempolimit
Quelle: www.radarfalle.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen
Maserati Alfieri auch als Elektroversion



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?