14.12.01 15:56 Uhr
 40
 

Toter nach Brechmitteleinsatz - das vorläufige Obduktionsergebnis

Wie die Hamburger Staatsanwaltschaft am Freitag mitteilte, ist der mutmaßliche 19-jährige Drogendealer aufgrund eines Hirnschadens gestorben, der durch eine Unterversorgung mit Sauerstoff entstanden ist.

Dies sei das Ergebnis zu dem der vorläufige Obduktionsbericht kommt, allerdings stehen noch einige toxikologische Untersuchungen aus. Es wurden auch keine Anzeichen von äußerer Gewaltanwendung oder ähnliches beim Toten gefunden.


WebReporter: Maik23
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Toter, Obduktion
Quelle: www.afp.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Asylbewerber erhält Vergewaltigung einer Camperin elfeinhalb Jahre Haft
"The Tragically Hip"-Sänger verstorben: Kanadas Premier weint bei Trauerrede
Niedersachsen: Reichsbürgerinnen werden in Gerichtssaal ausfällig und pöbeln



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Asylbewerber erhält Vergewaltigung einer Camperin elfeinhalb Jahre Haft
Moderatorin Xenia Sobtschak will russische Präsidentin werden
Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?